Skip Header

Wie kann man in Aktien und Anleihen investieren?

Investieren ist das neue Sparen.

Zugegeben – es gibt spannendere Themen als Geldanlage. Aber ehrlich gesagt auch nur wenige, die wichtiger wären. Denn was wir mit unserem Geld machen, entscheidet oft auch, wie wir in Zukunft leben. Der Schritt vom Sparbuch zum Investment kann ein guter Weg sein: 20 % aller Deutschen haben das schon verstanden.1 Bleibt allerdings die Frage: Wie investiert man eigentlich in Aktien oder Anleihen? Und mit wem?

Wer in Aktien und Anleihen investieren will, hat zunächst zwei Optionen. Erstens alles selber machen, ein Portfolio aufbauen und es regelmäßig anpassen. Dafür braucht es allerdings drei Dinge: Erfahrung, Wissen und Zeit. Eine Alternative heißt Vermögensverwaltung. Hierbei wird auf Basis persönlicher finanzieller Ziele und Möglichkeiten ein sogenanntes Portfolio – ein breit aufgestellter Mix aus verschiedenen Aktien, Anleihen, Fonds und Anlageprodukten – aufgebaut und auch gemanagt. Das ist nicht nur einfach, sondern oft auch effizienter.

Geldanlage einfach mal selber machen lassen

Eine digitale Vermögensverwaltung kann hier die Lösung sein. Die digitale Plattform sorgt für maximale Transparenz und Einfachheit, individuelle Anlegerprofile ermöglichen es beim Investment, die eigenen Ziele zu berücksichtigen. Noch besser ist es, wenn trotz aller Digitalisierung auch der Faktor Mensch eine wichtige Rolle spielt. Wie zum Beispiel bei Fidelity Wealth Expert. Ein Konzept, das zusätzlich persönlichen Kundenservice bietet. Und – noch viel entscheidender – das investierte Vermögen aktiv von einer internationalen und unabhängigen Top-Liga aus Investmentexperten managen lässt.*

Ein neues Konzept digitaler Geldanlage

Bei Fidelity Wealth Expert finden Anleger genau das. Der erfahrene Vermögensverwalter Fidelity hat mit seiner aktiven Vermögensverwaltung und digitalen Beratung das Beste aus zwei Welten vereint: Eine einfache, digitale Plattform trifft auf aktives Management für die Geldanlage.

Dabei setzt Fidelity nicht nur auf die Expertise aus dem eigenen Haus, sondern geht sogar noch einen Schritt weiter. Bei Fidelity Wealth Expert haben Anleger Zugang zu einem weltweiten Netzwerk unabhängiger Investmentexperten, die die Fonds managen.* Eine Top-Liga internationaler Anlageprofis, die sonst nur für große Kunden wie Organisationen oder Institutionen tätig sind, verwaltet aktiv das angelegte Geld.

Volle Transparenz – vor allem bei den Kosten

Professionelles, aktives Top-Management und smarte Technik klingt teuer? Ist es aber nicht. Mit einer pauschalen Gebühr für die Vermögensverwaltung von 0,55 % pro Jahr und durchschnittlich 0,67 % Fondskosten ist diese Lösung gleichauf mit dem Robo-Advisor-Wettbewerb oder sogar teilweise günstiger als dieser. Und das Beste: Ein Investment ist schon ab 5.000 Euro möglich.

Zeit für eine moderne Geldanlage

Wie Anleger mit Fidelity Wealth Expert starten? Ganz einfach online – und in nur ca. 20 Minuten. In wenigen zielgerichteten Schritten können Interessenten kostenfrei eine erste persönliche Anlageempfehlung sowie einen individuellen Portfolio-Vorschlag ermitteln. Denn manchmal können gute Entscheidungen ganz einfach sein.

Jetzt persönliche Anlageempfehlung ermitteln

-

* Die FIL Fondsbank GmbH nutzt für Fidelity Wealth Expert die Fonds-Expertise unserer Kapitalverwaltungsgesellschaft FIL Fund Management (Ireland) Limited und die Portfoliomanagement-Expertise der FIL Investments International Limited.

1 YouGov „Wir Deutschen und das Geld“, 2016.